Artikel
Woher kommen Ihre Kunden?

Sehr geehrter Herr Damen und Herren,

KRquadrat ist eine Agentur, die sich auf das Erstellen von Internetseiten und Printwerbung spezialisiert hat. Gemeinsam mit unseren Kunden aus dem Mittelstand sowie Freiberuflern entwickeln wir Strategien, wie deren Unternehmen noch besser positioniert werden können.

Von Zeit zu Zeit verfassen wir hierzu einige Anregungen. Wir möchten Ihnen den Anstoß geben, sich auch zu diesen Themen ein wenig Zeit zum Nachdenken zu nehmen. Und vielleicht finden Sie so auch den Weg zu uns. Ich würde mich freuen.

Online-Marketing ist mittlerweile das zweit wichtigste Werbe-Medium, nach dem Fernsehen. Dabei erfolgt die Verschiebung der Budgets weg von der TV Werbung hin zu mehr Online-Marketing. Die wenigsten von uns beschäftigen sich mit den unglaublichen Entwicklungen, die dort fast unmerklich ablaufen. Jede Internetbewegung wird festgehalten und zugeordnet, jede Bewegung der Maus auf dem Bildschirm. Es wird zugeordnet, wer die Seite besucht und was man sich genau ansieht. Dem Besucher werden Informationen zugeordnet, wie Gehaltsgefüge, Interessen und Hobbies, Freunde. Über die Zusammenführung dieser Daten werden dem Besucher das nächste mal ganz gezielt Angebote unterbreitet, die seinem Profil entsprechen.

Diese Entwicklungen sind zwar auf der einen Seite sehr interessant, auf der anderen Seite aber alarmierend. Wenn bereits Unternehmen solche Möglichkeiten haben, wie geht dann der Staat erst mit solchen Informationen um? Die NSA ist nur die Spitze des Eisberges.

Für den Mittelständler ist der Einsatz solcher Marketinginstrumente aus Kapazitäts- und Kostengründen i.d.R. nicht darstellbar, und wer regional orientiert ist, für den macht es auch wenig Sinn.

Trotzdem darf man sich dem Internet gerade in der heutigen Zeit nicht entziehen. Sowohl das gänzliche Fehlen von Firmenseiten als auch nicht gepflegte und überalterte Internetseiten werden von Kunden ignoriert bzw. abgestraft.

Noch vor eins, zwei Jahren konnte man es sich vielleicht leisten, auf eine Homepage zu verzichten. Es lief -wenn überhaupt- mehr halbherzig und von allen anderen Werbemaßnahmen isoliert nebenher. Das hat sich, wie oben bereits beschrieben, geändert. Dabei folgt das Online-Marketing lediglich dem Kundenverhalten. Mit anderen Worten:

Gerade weil sich die Kunden intensiv im Internet bewegen, nutzen immer mehr Firmen die Möglichkeiten des Internet-Marketings. Aus Marketingsicht bieten sich hier elektronisch gesteuerte und automatisierte Möglichkeiten wie nie zuvor in der Geschichte des Marketings.

Es gibt zwei Entwicklungen, auf die ich in dieser Mail kurz eingehen möchte.

Zum einen hat sich das Kundenverhalten massiv geändert. Sämtliche Informationen zu einem Thema, Produkt oder zu Dienstleistungen sind im Internet abrufbar und vergleichbar. Man hat sich zur Gewohnheit gemacht, bevor man etwas kauft, sich zunächst einmal über Google zu informieren.

Statistiken belegen, vor wenigen Jahren waren überwiegend Jüngere im Internet. Heute sind über 80% der deutschen Bevölkerung regelmäßig im Internet. „Regelmäßig“ bedeutet nicht einmal im Monat, 12 Monate im Jahr, regelmäßig bedeutet: täglich!

In konkreten Zahlen: mittlerweile informieren sich 80% der 50 bis 59 Jährigen, 65% der 60 bis 69 Jährigen und 30% der über 70 Jährigen regelmäßig im Internet. Für viele Mittelständler ist gerade diese genannte Zielgruppe äußerst interessant: sie hat Geld, Zeit und ist qualitätsbewusst.

Quelle: Nielson

Eine gute wirtschaftliche Strategie sollte also darauf abzielen, über eine attraktive Internetseite diese Konsumenten zu seinen Kunden zu machen.

Eine Internetseite ist mittlerweile das Medium, das direkt oder indirekt den Unternehmen die Neu-Kunden zuführt.

Andere klassische Werbeformen, wie die Anzeigenwerbung, gehen stark zurück, in urbanen Regionen deutlich stärker als auf dem Land. Verständlich, wenn man die Kosten in das Verhältnis zum hohen Streuverlust stellt.

Entwicklung Internet im vergleich zur traditionellen Werbung

Ich möchte Sie nicht damit verunsichern, was alles nicht gut funktioniert. Klassische Werbeformen wie z.B. Außenwerbung oder Zeitungs-Anzeigen haben den Nachteil, dass sie aufgrund des Platzes keine Inhalte transportieren können. In unserer multimedialen Welt erwarten Kunden aber Inhalte und Informationen.

Dieses Dilemma kann man teilweise dadurch auflösen, dass man bei jeder (professionell gestalteten) Print-Werbung ganz deutlich auf die eigene Homepage verweist. Die Internetseite muss dann in der Qualität überzeugen. Dann kann man auch den (Neu-) Kunden überzeugen und für sich gewinnen.

Selbstverständlich kann die Homepage auch weiterführende Funktionen übernehmen. Im besten Fall fördert die Homepage das positive Image der Firma, schafft Vertrauen und startet vielleicht sogar einen Dialog mit dem Kunden.

Genau das ist der richtige Weg für Mittelständler und Freiberufler!

Es reicht hingegen nicht, nach dem Motto „dabei sein ist alles“ zu verfahren. Mittlerweile haben Kunden ein sehr gutes Gespür dafür, hinter welcher Homepage sich Qualität verbirgt und wohinter nicht. Eine veraltete oder langweilige Webseite wird innerhalb von 2 Sekunden weggeklickt. Sie kann nicht überzeugen, und der verheißungsvolle Konkurrent ist nur einen Klick weiter.

Kunden schließen von der Qualität einer Seite sofort auf das Unternehmen. Im Internet haben sich gewisse Standards gebildet, die sich im Übrigen permanent weiter entwickeln. Der Kunde hat genaue Erwartungen hinsichtlich dieser Standards und der Funktionalität einer Homepage.

Damit eine Seite im Web konkurrenzfähig ist und auch von den Suchmaschinen gefunden wird, sind viele Dinge zu berücksichtigen. Denn was nützt die schönste Seite, wenn Sie nicht gefunden wird?

Spätestens hier betritt man das Gebiet der Experten, in deren professionelle Hände das Webdesign gehört. Aber lassen Sie sich davon nicht abschrecken, eine Internetseite lohnt sich auf jeden Fall und macht sich bezahlt. Es hat schon seinen Grund, warum Ihre Mitbewerber Zeit, Geld und Mühen in ihre Webseiten investieren.

Ich würde mich freuen, wenn Sie bis hierhin „durchgehalten“ haben und ein paar interessante Aspekte aus meinen Überlegungen ziehen können. Das Fazit lautet ganz klar: wer heute keine vernünftige Internetseite betreibt, der manövriert sich ins Aus.

Wenn Sie mehr über das Thema erfahren möchten, greifen Sie spontan zum Telefon (04244 / 966 966) und vereinbaren einen Termin. Dann stehe ich Ihnen Rede und Antwort und gemeinsam könnten wir überlegen, welche Strategie sich für Ihr Unternehmen bietet.

InternetMarketingWebdesign

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Copyright: 2004 – 2017 | KRquadrat.com